Asozial und egoistisch

"Insgesamt registrierte Italien bisher 74 386 Corona-Fälle, mehr als 7500 Menschen verstarben an den Folgen des Virus.
Corona in Italien: Priester (72) überlässt einem Jüngeren Beatmungsgerät und stirbt."
usw, usw, ...

Hey Leute, ganz im Ernst. Wer in der aktuellen Situation noch einen, nicht im eigenen Haushalt lebenden, Kletterpartner sucht dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Für was unternimmt das BAG all den Aufwand und stürzt uns alle in eine Rezession? Damit ihr weiter schön an der Sonne am Fels klettern und euch gegenseitig infizieren könnt? Vielleicht noch durch home-office oder Kurzarbeit erst ermöglicht? Bravo!!! Super Idee. Vor 1-2 Wochen hätte ich es ja noch verstanden. Aber jetzt?

Mein Vorschlag für die, die ihr outdoor Klettertraining wirklich nicht sein lassen können oder wollen (ich gehöre da auch dazu). Geht:
1. Solo bouldern (erklärt sich von selbst) --> geht halt nicht ans Limit wenn ihr Angst habt oder macht Querboulder.
2. Solo Nachstiegsklettern --> ziemlich easy zu lernen --> siehe youtube-Videos (solo-toprope ...). Achtet aber bitte darauf dass ihr beim Seileinhängen und Abseilen keine Steine lostretet!!! Es könnten ja auch andere Kletterer im Klettergarten sein.
3. Solo-Vorstiegsklettern (nur für Erfahrene). Auch darüber gibt’s Literatur im Internet

Weil: Wenn ihr mit einem Kletterpartner klettert der nicht in eurem Haushalt lebt müsstet ihr:
1. Mit 2 Pkw anreisen
2. Immer > 2m Abstand halten (obwohl auch diese 2 m nur willkürlich gewählt wurden, ich habe nichts darüber gelesen ob das auch wirklich getestet wurde).
3. Jetzt kommt das Problem: Mit 2 Seilen klettern. Der Sichernde desinfiziert sich immer schön vorher die Hände und sein Sicherungsgerät und langt dann sonst einfach nichts mehr an während dem Sichern. Nicht ins Gesicht, nicht seine Klamotten,....
4. Danach zieht dann der der geklettert ist sein Seil selber ab und dann wird gewechselt.
5. Falls ihr die gleiche Route klettert wäre ein desinfizieren der Griffe noch hilfreich :-). Und macht dann auch noch grad die Tickmarks weg, wenn möglich :-).

Ich würde behaupten das Ganze ist so nicht wirklich durchführbar und zu riskant. Daher respektiert das Ganze jetzt einfach und macht Solo-Sportarten. Wieso um Himmels Willen muss gerade jetzt Partner-Sport ausgeübt werden.

Und bitte antwortet mir nicht auf diesen Eintrag. Denn wenn ihr ehrlich zu euch seid ist das Ganze einfach Fakt und lässt keine Interpretations- und Ermessensspielräume zu und wer anderes behauptet verschliesst die Augen vor der Realität.

Viel Spass beim (solo)-klettern

Schwierigkeit / Niveau
anscheinend verdammt schwer
Region
ganze Schweiz
Kategorie
Klettern / Klettergarten
Publiziert am
25.03.2020 21:09 und hat 1955 Aufrufe